in

Foto: Ranveig Marie

GEOPARK SUNNHORDLAND

Das Archipel, die Fjorde und Berge in Sunnhordland bieten eine äußerst reiche und vielfältige Geologie, die die Region und sogar das Vestlandet in erheblichem Maße geprägt hat. Unsere Geologie hat sogar Spuren in Kopenhagen und St. Croix in der Karibik hinterlassen.

Der Geopark Sunnhordland erhielt 2018 den Status als Norwegischer Geopark und im Mai 2023 den UNESCO Global Geopark-Status. Der Geopark Sunnhordland mit seinem UNESCO-Status ist ein solides und positives regionales Merkmal, das als Instrument für nachhaltigen Tourismus dienen soll und kommenden Generationen Einblicke in die Entstehung von Landschaften und den Einfluss des Gesteins auf unsere Kultur geben soll. Durch Wissen steigt der Respekt für die Natur, in der wir leben und von der wir leben.

Verwaltung und Organisation

 Geopark Sunnhordland ist eine Aktiengesellschaft, die vollständig im Besitz des Gemeinderats für Sunnhordland ist.

Die Vorstandsmitglieder sind:

 

Vegard Bjørnevik, leiar og ordførar i Kvinnherad

Birgit Sønstabø Esperø, nestleiar og repr. for Vestland Fylkeskommune

Liv Kari Eskeland, Mitglied des Parlaments

John Inge Svendsen, geolog (emeritus)

Una Kolle, dgl. leiar i Folgefonnsenteret

Hilde Eide Helland, leiar i Visit Sunnhordland

Leif Tore Trædal, forskar ved Høgskulen på Vestlandet

Tilsette

Brynjar Stautland

Geschäftsführer

 

Email
brynjar@geoparksunnhordland.no

 

Telefon
+47 959 25 054
Bilde av geolog Anouk-Letizia Firle

Anouk-Letizia Firle

Geologin

 

Email
anouk@geoparksunnhordland.no

 

Telefon
+47 406 42 877

Hintergrund

Die Geologie von Sunnhordland hat seit der Steinzeit bis zum Erdölzeitalter viele Menschen interessiert, und die Liste der geologischen Literatur und bedeutenden Studien aus dieser Region ist bemerkenswert lang.

Das Inselarchipel und die Küstengeologie haben unsere Kultur seit 11.000 Jahren geprägt. Sie beeinflussten Werkzeuge, Kommunikation, Nahrung, Traditionen und Geschäfte. Menschen der Steinzeit nutzten über unglaubliche 6.000 Jahre hinweg Grünstein und Rhyolith von Bømlo. Die mittelalterlichen Kirchen von Bergen wurden mit Tonstein aus diesem Gebiet errichtet. Die meisten mittelalterlichen Backsteine entlang der Küste und auf den Nordseeeilanden bestehen aus Chloritschiefer aus Ølve. Unser Marmor ist in Kopenhagen und auf der dänisch-norwegischen Insel St. Croix in der Karibik zu finden. Kupfer legte den Grundstein für die Industrie, und Norwegens größte Goldmine schuf Träume und Industrie in Lykling. 'Bergen ist aus Bømlo-Stein gebaut', schreiben Øystein J. Jansen und Tom Heldal in dem Buch 'Stein-Stadt Bergen.' In der modernen Zeit ermöglichten die Fjordtiefen hier, einschließlich des Utsira-Hochs, den Bau und die Aussetzung mehrerer der größten Ölplattformen. Internationale Studien zu Erosionsrissen im Bømlo-Granit trugen zu Ölfunden bei.

Moster Amfi wurde als Haupteingang und Büro ausgewählt. Moster Amfi ist eine Kulturarena mit allen Einrichtungen, erbaut in einem Marmorsteinbruch, beherbergt bereits eine Bergbauausstellung und liegt in der Nähe des größten Kulturikons in einem sehr großen Gebiet; der alten Kirche von Moster. Das Sunnhordland Museum mit seinen Ausstellungen und seinem Wissen dient ebenfalls als Eingangstor zum Geopark, und im Frühjahr 2020 wurde schließlich das Folgefonnzentrum in Rosendal als Geopark-Eingang aufgenommen. Mit diesen drei soliden Institutionen an Bord ist der Geopark Sunnhordland bereits außergewöhnlich gut ausgestattet, um unsere geologische Erbschaft von Weltrang zu präsentieren!

Mit Moster Amfi und den beiden anderen Besucherzentren als Ausgangspunkt soll der Geopark unsere geologische und landschaftliche Geschichte an Schulen und in der Tourismusbranche vermitteln. Er zielt darauf ab, das Wissen und die Identität der Einwohner zu stärken und zu einem Umsatzanstieg für den Tourismussektor beizutragen. Informationen werden an ausgewählten geologischen Standorten im Gelände, über Websites, gedruckte Materialien, Schulungen für Guides, Pädagogen und Tourismusakteure sowie an Treffpunkten in der Region bereitgestellt, wobei die Besucherzentren als zentrale Anlaufstellen dienen. 

Der UNESCO-Status verleiht Sunnhordland internationale Glaubwürdigkeit als nachhaltiges Reiseziel.

Moster Amfi ist das Hauptportal des Geoparks Sunnhordland. Hier findest du Erlebnisse und Menschen, die dir Informationen über die Geologie und die Kulturgeschichte des Geoparks geben. Willkommen bei uns!

UNESCO Geopark Sunnhordland Diploma

Sunnhordland Geopark mottok UNESCOs GLOBAL Geopark-godkjennelse i 2023.